Osterfeuer (Brauchtumsfeuer) unter Einhaltung der COVID 19 - Bestimmungen heuer wieder zulässig


Wie das Land Steiermark informiert, sind Brauchtumsfeuer zu Ostern heuer grundsätzlich wieder möglich. Die Covid-19-Schutzmaßnahmen sind dabei jedoch unbedingt einzuhalten.

Demnach ist das Abbrennen von Brauchtumsfeuer von Karsamstag (3.April 2021) von 15:00 Uhr bis 03:00 Uhr am Ostersonntag zulässig.

Nach der gültigen COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung müssen auch beim Abbrennen eines Brauchtumsfeuers, die derzeit gültigen Bestimmungen jederzeit eingehalten werden. Demnach gibt es folgende zwei Regelungen für die Abhaltung von Osterfeuern:

  • Abhaltung mit max. vier Personen aus max. zwei Haushalten bis 20:00 Uhr.
  • Abhaltung mit ausschließlich im Haushalt lebenden Personen.

Es darf nur trockenes, biogenes Material verbrannt werden. Der Einsatz von Brandbeschleunigern ist nicht erlaubt und das Abbrennen des Osterfeuers muss beaufsichtigt stattfinden. Es sind ausreichende Abstände zu Gebäuden, Büschen und Waldflächen einzuhalten.

Das Land Steiermark appelliert aufgrund der ständig steigenden Infektionszahlen an alle Steirerinnen und Steirer, sich auch an den Osterfeiertagen unbedingt an die COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung zu halten.

gersdorfgvat--article-2922-0.jpeg


Gemeinde Gersdorf an der Feistritz
Cookie Einstellungen